Freitag, 25 May 2018
Mai 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Home Flerzheim
Flerzheim - index
Flerzheim - unser schöner Swistbachort | Drucken |  E-Mail

Flerzheim liegt in der Bucht des niederrheinischen Tieflandes (Kölner Bucht). Die Stadt Rheinbach, in der Flerzheim eine der neun Ortschaften ist, erstreckt sich bis in die Berge der Eifel. Daher ist auch der große Höhenunterschied im heutigen Stadtgebiet zu erklären: Höhenluft lässt sich in der Stadt auf ca. 406 m NN bei Todenfeld schnuppern; am niedrigsten liegt unsere Ortschaft mit ca.155 m über dem Meeresspiegel.

Flerzheim bildet den nördlichen Zipfel des Stadtgebietes und grenzt an drei weitere Gemeinden: Swisttal (-Morenhoven), Alfter (-Volmershoven) und Meckenheim (-Lüftelberg und Kernstadt). Bis zur Kommunalreform 1969 war der Swistbachort eigenständig.

Erreichbar ist Flerzheim über die Landestraßen L 113 und L 163 sowie mit der Bus-Linie 800 der RVK. Über die Nord-Süd-Verbindung A 61 und die A 565 ist eine gute Anbindung Flerzheims an das Bundesfernstraßennetz gewährleistet. Flerzheim besitzt zwar keinen eigenen Bahnhof, jedoch befinden sich im Umkreis von sechs Kilometer vier Haltestellen der Regionalbahn Bonn - Euskirchen - Bad Münstereifel.

Luftaufnahme von Flerzheim Ortsprägend ist die Swist - ein Bach, der an der Kalenborner Höhe (Kreis Ahrweiler/ Rheinland-Pfalz) entspringt und in Weilerswist in die Erft mündet. Die Dorfbewohner mussten immer wieder Überschwemmungen dieses idyllischen Baches hinnehmen. 1977 wurde der Swistbach kanalisiert, wodurch sich die Überflutungsgefahr stark reduzierte. Flerzheim grenzt an den ausgedehnten Naturpark Kottenforst-Ville, einem sehr beliebten Naherholungsgebiet. Durch Flerzheim führt auch die über 40 km lange sog. "Rheinbacher Runde" - ein Radweg, an dem mehr als ein Dutzend Burgen (u.a. auch die "Burg Flerzheim") liegen. Die "Rheinbacher Runde" ist Teil der von Bonn nach Aachen führenden ca. 370 km langen "Wasserburgen-Route".

In der Region "Rhein-Ahr-Eifel" rund um Flerzheim liegen sehr interessante Ausflugsziele (z.B.: die Bundesstadt Bonn, das Ahrtal, die Eifel mit dem Nürburgring und die Domstadt Köln). Die Ortsgeschichte Flerzheims ist geprägt durch die kirchlichen Belange, die wechselvolle Geschichte des Hauses Heisterbach, das Hochwasser und den Kies- und Quarzabbau. Seit der Jungsteinzeit regt der fruchtbare Boden zum Ackerbau an.

Heute gibt es jedoch nur noch wenige Voll- und Nebenerwerbslandwirte in Flerzheim. Auch die im vergangenen Jahrhundert überproportional hohe Zahl an Fabrikarbeitern ist stark rückläufig. Die große Mehrzahl der arbeitenden Flerzheimer Bevölkerung ist derzeit - vorwiegend in Bonn- im öffentlichen oder privaten Dienstleistungssektor tätig.
Flerzheim zeichnet sich durch eine sehr gute Wohn- und Lebensqualität aus. Nach der Rheinbacher Kernstadt und Wormersdorf ist Flerzheim (gemessen an der Einwohnerzahl) drittgrößter Stadtteil von Rheinbach mit einem regen Vereinsleben.

Zwischen den Rheinbacher "Wöndbögele" (Windbeutel) und den Lüftelberger "Rieskönige" (Reiskönige) werden sich die Flerzheimer "Eapelsbüsch" (Kartoffelbäuche) wohl auch in diesem Jahrtausend weiterhin als eigenständige Rheinländer behaupten.

von Rudolf Ley im Februar 2004